Kraft-Wärme-Kopplung (KWK)

Wir betreiben mehr als 30 Kraftwerke in unserem Versorgungsgebiet.

Kraft-Wärme-Kopplung bedeutet die gleichzeitige Erzeugung und Nutzung von Strom und Wärme. Bei den Stadtwerken Fellbach werden dazu Blockheizkraftwerke (BHKWs) verwendet. Die BHKWs sind Industrie-Otto-Motoren, die wärmegeführt und mit Erdgas betrieben werden. Deshalb sind die Motoren nur dann in Betrieb, wenn eine Anforderung durch die angeschlossenen Wärmeverbraucher besteht. Die BHKWs erzeugen in der Regel 50 bis 80 % des Wärmebedarfs. Der Rest wird durch sogenannte Spitzenlastkessel bereitgestellt.
 
Der große Vorteil der Kraft-Wärme-Kopplung ist die effiziente Brennstoffausnutzung und damit verbunden die CO2-Reduktion im Vergleich zur herkömmlichen Strom- und Wärmeerzeugung.
 
Die Entscheidung zum Bau von BHKWs war ein Beitrag der Stadtwerke zum Fellbacher CO2-Minderungskonzept und einer der wichtigsten Faktoren für den Erfolg des Konzepts.
 
Die Tabelle stellt wesentliche Kenndaten der BHKWs der Stadtwerke für das vergangene Jahr dar.